Beschreibung von Köln, Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek, Cod. 55

Bibliographische Beschreibung

Handschriftentitel
Hieronymus : Kommentare zu den Büchern der Kleinen Propheten
Entstehungsort
Köln
Entstehungszeit
Anfang 9. Jh.
Beschreibstoff
Pergament
Umfang
144 Blätter (Textverlust)
Format
337 mm x 245 mm
Persistenter Identifier
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-6372 Persistent Identifier (URN)
Weitere Angaben
Land
Deutschland
Ort
Köln
Sammlung
Dombibliothek
Signatur
Cod. 55

Überblickbeschreibung

Hieronymus: Kommentare zu den Büchern der Kleinen Propheten

Dom Hs. 55 bildet mit den Kommentaren des hl. Kirchenvaters Hieronymus (347/348-419/420) zu den sog. Kleinen Propheten inhaltlich eine Fortsetzung der Dom-Handschriften 52 und 54 (Kat.Nr.6). Erzbischof Everger (985-999) ließ später alle drei Bücher aus der Zeit seines großen Vorgängers Hildebald (vor 787-818) in ein neues Corpus zusammenschreiben (Dom Hs. 53). Hinsichtlich der Ausstattung paßt Dom Hs. 55 jedoch kaum zu den anderen Kölner Hieronymus-Ausgaben (vgl. auch Dom Hs. 51, Kat.Nr.5). Außer dem Anfang mit seinem zweizeilig in Minium von der Capitalis zur Uncialis abgestuften Titel und der korrekt eingeplanten Initiale wirken die Titel und Explicits ziemlich willkürlich. Ein Vergleich der Initiale M(icheas) (2r) in Dom Hs. 55mit dem O(lim) (1r) in Dom Hs. 51macht die Verwandtschaft beider Handschriften auf künstlerischer Ebene dennoch deutlich. Lowe zählte Dom Hs. 55 nicht mehr zu den 'Codices Latini Antiquiores' ( CLA 1959), Jones (1971, S. 20f.) rechnete sie der mittleren Hildebald-Zeit (801-810) zu.

Autor des Textes: Anton von Euw

Zustand und Zusammensetzung

Lagenstruktur
Lagen 12-1, 2-188, 198-1 ;
Seiteneinrichtung
Schriftspiegel 250 mm x 180 mm ;Blindliniierung mit Versalienspalte (8mm); Zirkelstiche auf allen äußeren Seitenlinien; einspaltig; 29 Zeilen.

Schrift und Hände

Lateinischer Text in brauner bis schwarzer frühkarolingischer Minuskel; Titel in Capitalis und Uncialis, teilweise in Minium; zu Beginn größerer Textabschnitte Majuskeln in Tinte;

Buchschmuck

  • Initiale in Federzeichnung (2r).

Einband

Einband: Pergament mit Streicheisenlinien über Pappe (Mitte 18. Jh.).

Geschichte der Handschrift

Provenienz
Nach dem Besitzvermerk auf 1r gehörte die Handschrift zur Dombibliothek Erzbischof Hildebalds . Darmstadt 2050.

Inhaltsangabe

  • 1r/v Wurde wahrscheinlich zusammen mit dem jetzt herausgeschnittenen ersten Blatt als Bifolium und Schmutzblatt verwendet.
    • 1r Am oberen Rand der Bibliothekseintrag des 9. Jhs. CODEX SANCTI PETRI SCRIPTUS SUB PIO PATRE HILDEBALDO ARCHIEPISCOPO.
    • 1r/v Fragment aus dem Kommentar des Hieronymus zum Buch des Propheten Micha Incipit: de quo regnorum narrat historia - divites et pauperes (Lib. II, in Micheam VI, 10-16: CCL 76, 502 [Lin. 334]-503 [Lin. 386]). Das ehemalige Doppelblatt stammt offenbar aus einer anderen zeitgenössischen Handschrift, der Text fehlt in unserer Handschrift nicht. Jones (1971, S. 43) sah dieselbe Hand A als Schreiber von 36r-41v in Dom Hs. 55 .
  • 2r-63v Autor: Hieronymus Titel: Vorrede und Kommentar zum Buch des Propheten Micha (CCL 76, 422-524 ; Lambert II, 216).
    • 2r Prolog Incipit: IN NOMINE SANCTE TRINITATIS INCIPIT EXPOSITIO HIERONIMI IN MIC heam prophetam (später hinzugefügt : Abbacuc et Sophoniam). Micheas in quem nunc commentarios - a parentibus imponuntur.
      • 2r M(icheas).
    • 2r Buch I Incipit: Verbum quod factum - sed arguet condemnatos.
    • 31r Buch II Incipit: INCIPIT LIBER SECUNDUS. Semper invidis respondemus - et palleis Aegyptias extruunt civitates.
  • 63v-111v Autor: Hieronymus Titel: Vorrede und Kommentar zum Buch des Propheten Habakuk (CCL 76A, 579-654 ; Lambert II, 216).
    • 63v Prolog Incipit: INCIPIT EXPLANATIO IN ABACUC PROPheta. Primum, Cromari (!), episcoporum doctissime - quae ventura cognoscit.
    • 64v Buch I Incipit: USQ uequo Domine clamabo et non exaudies (Rubr.). Vociferabor - rursum adsumo eam .
    • 89r Buch II Incipit: INCIPIT LIBER II. Alterum, mi Chromati, papa venerabilis - meo carmine superabo.
  • 111v-144v Autor: Hieronymus Titel: Vorrede und Kommentar zum Buch des Propheten Zefanja CCL 76A, 655-711 Lambert II, 216
    • 111r Prolog Incipit: INCIPIT IN SOFONIAM LIBER PRIMUS (darüber unus ). Antequam Sophoniam adgrediar - fragilior sexus invenerat.
    • 112r Text Incipit: VERBUM DOMINI QUOD FACTUM EST - indigere expositione non arbitror.

Bibliographie

Quellenangabe

Impressum
Herausgeber
Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln
Redaktion
Im Rahmen des DFG-Projekts CEEC bearbeitet von Patrick Sahle; Torsten Schaßan (2000-2004)
 
Bearbeitung im Rahmen des Projekts Migration der CEEC-Altdaten von Marcus Stark; Siegfried Schmidt; Harald Horst; Stefan Spengler; Patrick Dinger; Torsten Schaßan (2017-2019)
Ort
Köln
Datum
2018
URN
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-6372
PURL
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:kn28-3-6372
Lizenzangaben

Die Bilder sind unter der Lizenz CC BY-NC 4.0 veröffentlicht

Diese Beschreibung und alle Metadaten sind unter der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 veröffentlicht

Klassifikation