Beschreibung von Köln, Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek, Cod. 269

Bibliographische Beschreibung

Sammeltitel
EVANGELIENBUCH
Entstehungszeit
11. Jahrh.
Beschreibstoff
Perg.Hs.
Format
225 mm x 175 mm
Persistenter Identifier
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-8681 Persistent Identifier (URN)
Weitere Angaben
Land
Deutschland
Ort
Köln
Sammlung
Dombibliothek
Signatur
Cod. 269

Buchschmuck

  • Leider hat die Malerei sehr gelitten.

Einband

Silberner Deckel in reicher Treibarbeit des Kölner Meisters Franz Weißweiler (zwischen 1682 und 1703): Kreuzigung im Spiegel und alttestamentliche Persönlichkeiten als getriebene Brust-Bilder in den getriebenen Evangelisten-Brustbildern zwischen reichem getriebenem Bandel- und Laubwerk in den 4 Ecken (vgl. Witte Fritz: Die Schatzkammer des Domes zu Köln, S. 24, 30).

Geschichte der Handschrift

Provenienz
Herkunft: Domstift, Köln.

Inhaltsangabe

Zusammenfassung
EVANGELIENBUCH mit der Eidesformel für die Kaiser, die nach Aachen zur Krönung zogen und im Kölner Dom als Kanoniker eingeführt wunden. Hinten auch Eidesformeln für die Dignitäre, Kanoniker, Vikare etc.

Quellenangabe

  • Heusgen, Paul: Der Gesamtkatalog der Handschriften der Kölner Dombibliothek. In: JKGV 15 (1933), S. 25-25 [Digitaler Volltext]
Impressum
Herausgeber
Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln
Redaktion
Im Rahmen des DFG-Projekts CEEC bearbeitet von Patrick Sahle; Torsten Schaßan (2000-2004)
 
Bearbeitung im Rahmen des Projekts Migration der CEEC-Altdaten von Marcus Stark; Siegfried Schmidt; Harald Horst; Stefan Spengler; Patrick Dinger; Torsten Schaßan (2017-2019)
Ort
Köln
Datum
2018
URN
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-8681
PURL
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:kn28-3-8681
Lizenzangaben

Die Bilder sind unter der Lizenz CC BY-NC 4.0 veröffentlicht

Diese Beschreibung und alle Metadaten sind unter der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 veröffentlicht

Klassifikation