Beschreibung von Köln, Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek, Cod. 270

Bibliographische Beschreibung

Sammeltitel
EPISTELBUCH der Kölner Domkirche.
Entstehungszeit
15. Jahrh.
Beschreibstoff
Perg.Hs.
Format
219 mm x 149 mm
Persistenter Identifier
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-12108 Persistent Identifier (URN)
Weitere Angaben
Land
Deutschland
Ort
Köln
Sammlung
Dombibliothek
Signatur
Cod. 270

Buchschmuck

  • Leider ist die Malerei sehr beschädigt.

Einband

Silberner Deckel in reicher Treibarbeit des Kölner Meisters Franz Weißweiler (zwischen 1682 und 1703): Paradies (Darstellung des Sündenfalls) im Spiegel und alttestamentliche Persönlichkeiten als getriebene Brustbilder in den Ecken (vgl. Witte a. a. O.).

Geschichte der Handschrift

Provenienz
Herkunft: Domstift, Köln.

Quellenangabe

  • Heusgen, Paul: Der Gesamtkatalog der Handschriften der Kölner Dombibliothek. In: JKGV 15 (1933), S. 25-25 [Digitaler Volltext]
Impressum
Herausgeber
Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln
Redaktion
Im Rahmen des DFG-Projekts CEEC bearbeitet von Patrick Sahle; Torsten Schaßan (2000-2004)
 
Bearbeitung im Rahmen des Projekts Migration der CEEC-Altdaten von Marcus Stark; Siegfried Schmidt; Harald Horst; Stefan Spengler; Patrick Dinger; Torsten Schaßan (2017-2019)
Ort
Köln
Datum
2018
URN
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-12108
PURL
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:kn28-3-12108
Lizenzangaben

Die Bilder sind unter der Lizenz CC BY-NC 4.0 veröffentlicht

Diese Beschreibung und alle Metadaten sind unter der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 veröffentlicht

Klassifikation