Beschreibung von Euskirchen, Kath. Pfarrei St. Martin, Cod. I

Bibliographische Beschreibung

Sammeltitel
Missale
Entstehungsort
Köln, Fraterhaus St. Michael am Weidenbach (?)
Entstehungszeit
um 1470
Beschreibstoff
Pergament
Umfang
318 Bll. (5 ungez. Vorbll. + 310 Bll. mit Paginierung 1-622 + 3 ungez. Papierbll.)
Blattverluste nach p. 136 (Paginierung läuft weiter) sowie von p. 501/502 (Paginierung springt).
Anm. d. Bibl.: Die Zählung der Digitalisate folgt der frühneuzeitlichen Paginierung, die Angaben des Handschriftencensus Rheinland wurden entsprechend angepasst.
Format
39,1 cm x 26,5 cm
Persistenter Identifier
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-13480 Persistent Identifier (URN)
Weitere Angaben
Land
Deutschland
Ort
Euskirchen
Signatur
Cod. I
Katalogsignatur
Handschriftencensus Rheinland: 897

Zustand und Zusammensetzung

Seiteneinrichtung
p. 1-622 zweispaltig

Buchschmuck

Hinzufügungen

Zahlreiche Nachträge des 17./18. Jh.s; auf p. 622 von der Hand des Ludimagisters Johannes Flamger.

Geschichte der Handschrift

Herkunft
Köln, Fraterhaus St. Michael am Weidenbach (?): um 1470

Inhaltsangabe

  • Incipit: K[a]L[endae] Martius hab(et) dies XXXI Luna XXX Explicit: Gloriose resurgamus in die iudicii
  • p. V1-V10 Titel: Kalendarium, die Monate Januar und Februar fehlen
  • p. 567 Titel: Eheschließungsformen in ndd. Mundart
  • zwischen p. 468/469 drei eingeh. Papierbll. mit Nachträgen des 17./18. Jh.s.
  • In der Handschrift finden sich verschiedene Einträge zur Stadtgeschichte von Euskirchen.

Bibliographie

  • Textausgabe: Fol. 289r [= p. 567] H. P. Neuheuser. In: Kostbarkeiten aus rheinischen Archiven. 50 Jahre Archivberatungsstelle Rheinland. Köln 1979 (= Archivberatungsstelle Rheinland, 12. Archivheft), S. 196-199 (Nrn. 176, 177) sowie Abb. 36 (Fol. 160v [= p. 308]), hier S. 198f. (Nr. 177).
  • Die die Stadtgeschichte betreffenden Notizen in: G. Eckertz: Kleine Chronik von Euskirchen. In: AHVN 16 (1865), S. 124-126
  • verbesserte Fassung: K. Gissinger: Eine kleine Chronik von Euskirchen. In: Euskirchener Zeitung. Amtliches Kreisblatt. Unterhaltungsbeilage "Erfa" 1899, Juni 11 [Sp. 5-8].
  • R. Brandts: Inventar des Archivs der Pfarrkirche St. Martin zu Euskirchen. Düsseldorf 1956 (= Inventare nichtstaatlicher Archive 3), S. 57
  • K. Gissinger: Zwei Ansichten der Stadt Euskirchen. In: Beiträge zur Geschichte der Stadt Euskirchen und Umgebung. Hrsg. von K. Gissinger. Euskirchen 1909, S. 1-4
  • H. May: Das Kanonblatt aus dem Euskirchener Missale. Ein unbekanntes Meisterwerk der Kölner Malerschule um 1470. In: 650 Jahre Stadt Euskirchen 1302-1952. 2 Bde. Hrsg. von J. Franke. Euskirchen 1952/55, hier Bd. 2, S. 165-167
  • F. J. Peters: Der mittelalterliche Gottesdienst in Euskirchen nach den liturgischen Handschriften des Pfarrarchivs von St. Martin, ebd. Bd. 2, S. 112-140, hier S. 114 sowie Abb. 25 (Fol. 46v [= p. 82])
  • J. Schaeben: Aus der Geschichte des Euskirchener Musiklebens, ebd. Bd. l, S. 229-240, hier S. 231.

Quellenangabe

  • Handschriftencensus Rheinland: Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen. Hrsg. von Günter Gattermann. Bearb. von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a. Wiesbaden 1993. S. 528f.
Impressum
Herausgeber
Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek Köln
Redaktion
Im Rahmen des DFG-Projekts CEEC bearbeitet von Patrick Sahle; Torsten Schaßan (2000-2004)
 
Bearbeitung im Rahmen des Projekts Migration der CEEC-Altdaten von Marcus Stark; Siegfried Schmidt; Harald Horst; Stefan Spengler; Patrick Dinger; Torsten Schaßan (2017-2019)
Ort
Köln
Datum
2018
URN
urn:nbn:de:hbz:kn28-3-13480
PURL
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:kn28-3-13480
Lizenzangaben

Die Bilder sind unter der Lizenz CC BY-NC 4.0 veröffentlicht

Diese Beschreibung und alle Metadaten sind unter der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 veröffentlicht